Startseite » Blog » Projekt Hazel (Razer) – The Worlds Smartest Mask

Projekt Hazel (Razer) – The Worlds Smartest Mask

Corona beherrscht unser Leben und auch die Maskenpflicht gilt teilweise verschärft immer noch in der Öffentlichkeit. Mit dem Beschluss der Bundesregierung zum Tragen von medizinischen Gesichtsmasken oder partikelfilternden Halbmasken (FFP2- oder FFP3-Masken), fehlt in unserer Gesellschaft nun auch der bunte Farbakzent, den man mit einfachen Mund-Nasen-Bedeckungen noch heraustragen konnte. Der 2005 in Californien und Singapur gegründete Konzern Razer hat es sich nun neben seiner Gaming Peripherie auch zur Aufgabe gemacht eine sich selbstreinigende Maske auf den Markt zu bringen.. Diese läuft unter dem Projektnamen „Project Hazel“ und bietet eine Menge spannender Funktionen.

Die Maske soll mindestens 95% der Partikel in der Luft filtern können und laut Hersteller auch allen medizinischen Standards entsprechen. Die Außenhülle der Maske ist wiederaufladbar und soll mit Hilfe von UV-Licht zudem Bakterien und Viren abtöten und die Maske so steril halten.

Warum man eine Maske aufladen sollte, erschließt sich aber noch nicht ganz, oder?

Razer hat noch viele weitere, mehr oder weniger, nützliche Gimmicks verbaut. Dazu gehört zum Beispiel ein transparentes Design, damit die Gesichtsmimik nicht verloren geht. Wir sehen darin auch eine Möglichkeit für Barrierefreiheit. Menschen mit Einschränkungen, wie Gehörlose, sind durch die Pandemie und dem Tragen von Alltagsmasken stark in ihren üblichen Kommunikationsabläufen gehindert. Diese so simple Idee der Transparenz würde ihnen ein Stück Normalität zurückgeben. Damit die Idee auch im Dunkeln funktioniert, beleuchtet die Maske ihren Innenraum automatisch in RGB-Farben. Jetzt muss man nur noch unter der Maske gut verstanden werden. Hierfür hat Razer direkt noch ihre Voiceamp- Technologie verbaut. Diese sorgt dafür, dass die Stimme durch ein eingebautes Mikrofon und Verstärker auch nach außen immer klar zu verstehen ist. Leuchten kann die Maske natürlich nicht nur von innen, sondern auch nach außen und das direkt in individuell anpassbaren Farben des RGB-Spektrums.

Für die Sicherheit und das Einhalten des medizinischen Standards, können die Filter in der Maske regelmäßig getauscht und die Ventilatoren geladen werden.

Wir finden: eine wirklich innovative und bunt strahlende Idee des jungen Unternehmens. Gerade in einer Zeit, die von Langeweile und Tristes geprägt ist. Wann und zu welchem Preis Project Hazel in den deutschen Handel kommt, steht noch nicht fest. Die Maske befindet sich, laut Hersteller, noch im Entwicklungsstatus.